Ein wenig Verständnis mussten die Verkehrsteilnehmer aufbringen, als Anfang der vergangenen Woche am Klosterberg in Au i.d. Hallertau die Baumaschinen anrollten. Dort wird auf einem gut hundert Meter langen Teilstück die doch sehr lückenhafte und arg ramponierte Teerdecke auf Vordermann gebracht. Die Baumaßnahme ist Teil des Straßenbauprogramms der Kommune, mit dem Jahr für Jahr die neuralgischen Punkte im gesamten Marktgebiet in Angriff genommen werden.