Au in der Hallertau Inthronisation der Narrhalla: Bezauberndes "zuagroastes" Prinzenpaar

Eine gewohnt perfekte Darbietung war der diesjährige Gardetanz. Foto: Kellerer

"Mir san in diesem Jahr Euer zuagroastes Auer Prinzenpaar!" - so kündigten sich Antonia I. (Fruth) und Stefan III. (Obermeier) bei ihrer Rede auf dem Inthronisationsball der Narrhalla Au/Hallertau am Samstagabend in der ausverkauften Hopfenlandhalle an - und ernteten tosenden Applaus. Einen herzlichen Empfang bereiteten den auswärtigen Regenten - sie kommt aus Wörth an der Donau, er aus Rohr in Niederbayern - die Faschingsfans des Marktes, und auch Bürgermeister Karl Ecker rückte bereitwillig zum letzten Mal in seiner nur noch kurzen Amtszeit symbolisch den Rathausschlüssel heraus.

Zum Dank dafür bekam Ecker eine Krawatte ganz im Stile des ultramarin blauen Kleides der Prinzessin überreicht. Und entsprechend ihrem Titel "Antonia I. von der schönen blauen Donau" tanzte sie zusammen mit ihrem "Stefan III. von Hegeschau und Ackerbau" ihren Königswalzer passend zur "Schönen blauen Donau" von Johann Strauss.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading