Au in der Hallertau "Großer Baumeister in der Gemeinde"

Bürgermeister Karl Ecker verabschiedete seinen treuen Mitarbeiter Georg Zendelbach, hier mit seiner Gattin Marianne, nun endgültig in den wohlverdienten Ruhestand. Foto: Markt Au

Vier Jahrzehnte stand Georg Zendelbach in Diensten der Marktgemeinde Au und diente drei Bürgermeistern. Sein letzter "Dienstherr", Karl Ecker, attestierte seinem loyalen Mitarbeiter jetzt bei seiner endgültigen Verabschiedung nach mehr als sieben Jahren Teilzeitjob im Ruhestand "großen Ehrgeiz und überdurchschnittliche Leistungen". Zendelbach selbst gab im Rahmen der kleinen internen Feier einige Anekdoten aus seiner langen Dienstzeit zum Besten.

Und da hat sich so einiges angesammelt, über das man staunen, aber vor allem auch schmunzeln kann. In einer launigen Rede fasste Georg Zendelbach vor seinen Kollegen so einiges zusammen, an das er sich gerne zurückerinnert. "Man muss immer fair mit den Leuten umgehen", sagte der langjährige Bedienstete des Marktes, der bei seinem Dienstantritt am 1. September 1980 knapp 5 000 und bei seinem Ausscheiden über 6 100 Einwohner zählt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading