Über die Zukunft des mächtigen Gebäudes gehen die Meinungen aber weit auseinander.

Die Meinungen über die Zukunft der Hopfenhalle gehen im Marktgemeinderat weit auseinander. Während die einen von einem historisch wertvollen, absolut erhaltungswürdigen Bauwerk sprechen, wollen die anderen den "klobigen Kasten" mitten im Ort am liebsten so schnell wie möglich abreißen. So viel ist jetzt wenigstens klar: Laut einem in Auftrag gegebenen Gutachten, das dem Ratsgremium in seiner Sitzung am Dienstagabend vorgestellt wurde, ist die Bausubstanz des Gemäuers soweit in Ordnung. Einsturzgefahr besteht keineswegs, es sind aber einige Sicherungsmaßnahmen notwendig.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. August 2018.