Attraktion in Nandlstadt Spender für Krippe gesucht

Bürgermeister Gerhard Betz (Mitte) und zweiter Bürgermeister Rainer Klier (links) begutachten die Arbeit von Sepp Bauer (rechts), der die Hand des Jesuskindes schnitzt. Foto: Regina Bauer

Ob der Nandlstädter Christkindlmarkt heuer stattfinden kann, steht aufgrund der Corona-Situation noch nicht fest. Aber eine neue Attraktion soll es in der Advents- und Weihnachtszeit heuer geben: Der Herrgottsschnitzer Sepp Bauer arbeitet an einer lebensgroßen Krippe, die im Nandlstäder Marktbereich aufgestellt wird und die stimmungsvolle Beleuchtung der Marktstraße ergänzt.

Die Aktion ist auf Initiative von zweitem Bürgermeister Rainer Klier und Altbürgermeister Jakob Hartl entstanden, um zur Weihnachtszeit den Ortskern zu verschönern.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading