Attenkirchen feiert Hallertauer Bierfestival erlebt spritzigen Auftakt

Das Hallertauer Bierfestival hat am Freitag einen gelungenen Auftakt erlebt. Foto: Thomas Brandl

Das Hallertauer Bierfestival hat am Freitag einen gelungenen Auftakt erlebt. Bevor Landrat Helmut Petz gegen 19 Uhr zum Bieranstich antrat, hatte es zu regnen aufgehört. Ganz trocken blieb es nicht, spritzte doch gehörig Gerstensaft beim Anzapfen - vier Schläge benötigte Petz, dann war das Bierfestival eröffnet. "Ich habe mich richtig gefreut darauf", sagte Petz, der zugleich Schirmherr der Veranstaltung ist.

Neben Ehrengästen aus der Politik und der Hopfenwirtschaft konnte Bürgermeister Mathias Kern auch Hopfenkönigin Theresa Hagl und Skilegende Markus Wasmeier in Attenkirchen begrüßen. Letzterer präsentiert dort neben zahlreichen anderen Brauereien seine eigenen Biere. Der unsicheren Wetterlage war es wohl geschuldet, dass sich in den Anfangsstunden der Besucherandrang noch in Grenzen hielt. Zum Auftakt spielten die Feger Spezies, das Publikum erlebte dabei die Premiere des Bierfest-Songs. Drei Bühnen sind im Ort aufgebaut, sodass für jeden musikalischen Geschmack etwas geboten ist. Auf dem Gelände gibt es das ganze Wochenende viel zu entdecken, auch für Kinder gibt es ein vielfältiges Programm.

Ein Besuch des Bierfestivals ist noch an diesem Samstag von 16 bis 1 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr möglich. Spannend wird es Sonntagnachmittag: Dann tritt "Bayerns größtes Blasorchester" auf. Die Veranstalter hatten aufgerufen, dass alle Bläser, egal ob Blech oder Holz, nach Attenkirchen kommen sollen, um unter der Leitung von Helmut Schranner gegen 14 Uhr vor der Hagl-Bühne gemeinsam zu spielen. Zusätzlicher Anreiz: Alle mitspielenden Musiker erhalten als kleine Belohnung Biertaler. Für Kurzweil ist also an diesem Wochenende in Attenkirchen reichlich gesorgt, bei hoffentlich schönem Wetter.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading