Im Prozess um eine Messerattacke in der Albertstraße diesen April kam es am Mittwoch zu den Abschlussplädoyers. Die Tat müsse als versuchter Totschlag gewertet werden, stellte auch der Verteidiger des 43-jährigen Angeklagten fest. Dem Mann droht eine mehrjährige Haftstrafe.