Asylunterkunft in Abensberg Mit Messer bedroht: Security flüchtet sich in Auto

Nach einem Streit mit einem Sicherheitsdienst-Mitarbeiter zückte ein Asylbewerber in Abensberg ein Messer. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Asylbewerberunterkunft in Abensberg ist am Samstag mit einem Messer bedroht worden. 

Laut Polizeibericht war es gegen 17.30 Uhr zu einem Streitgespräch zwischen dem Mann und einem 28-jährigen Bewohner der Einrichtung gekommen. Dabei zückte der Asylbewerber ein Taschenmesser und bedrohte ihn damit. Der Security flüchtete daraufhin in sein Auto, versperrte es und rief von dort die Polizei. Beamte der PI Mainburg und Kelheim rückten mit mehreren Streifen an und konnten den Asylbewerber widerstandslos festnehmen. Er verbrachte den Rest der Nacht in einer Arrestzelle. Gegen den 28-Jährigen wird nun außerdem wegen Versuchter Gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading