Asyl-Unterkunft in Kelheim Topf verschüttet: Mädchen (3) erleidet schwere Verbrühungen

Ein dreijähriges Mädchen hat sich in einer Asylbewerberunterkunft in Kelheim mit kochendem Wasser schwer verbrüht. (Symbolbild) Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa

Bei einem tragischen Unglück in der Asylbewerberunterkunft in Kelheim ist am Mittwochnachmittag ein drei Jahre altes Mädchen schwer verletzt worden. 

Laut Polizeibericht war eine 27-jährige Bewohnerin der Einrichtung mit ihren beiden Töchtern (3 und 4 Jahre alt) gegen 17 Uhr in der Küche, um etwas zu kochen. Dazu hatte sie einen Topf mit heißem Wasser auf den Herd gestellt. Um ein Päckchen Gries zu holen, ging die Mutter der Mädchen kurz nach draußen. In dieser Zeit zog eines der beiden Kinder den Kochtopf vom Herd. Die Dreijährige erlitt dabei schwere Verbrühungen im Gesichts-, Hals- und Bauchbereich. Sie musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Ihr vierjährige Schwester blieb unverletzt und musste nicht behandelt werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading