Mallersdorf-Pfaffenberg Bluttat von Ascholtshausen eine Familientragödie?

In einer Wohnung in Ascholtshausen sind am Montag zwei Frauen und ein Mann tot aufgefunden worden. Foto: Anna Weber

In einem Wohnhaus in Ascholtshausen bei Mallersdorf-Pfaffenberg sind am Montagvormittag die Leichen von zwei Frauen und einem Mann gefunden worden. Wie ein Sprecher bestätigte, geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus.

Ein Familienangehöriger hatte am Montagmorgen gegen 9.50 Uhr bei der Polizei Alarm geschlagen, nachdem er seine Verwandten nicht mehr erreichen konnte. Die Polizisten mussten sich vor Ort gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude verschaffen. Wenige Sekunden später die bittere Gewissheit: in dem Haus lagen die Leichen von zwei Frauen und einem Mann. Anhand der Spurenlage geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus. 

Verantwortlich für die Bluttat soll ein 41-jähriger Hausbewohner sein. Er wurde kurz nach dem Leichenfund vorläufig festgenommen. Bei den Opfern handelt es sich um die 69-jährige Mutter, den 72-jährigen Vater und die 37-jährige Schwester des Tatverdächtigen, die zusammen das Einfamilienhaus bewohnen. Demzufolge wird von einem Tötungsdelikt im familiären Bereich ausgegangen.

Tatverdächtiger leistete Widerstand

Als die Streifenpolizisten gegen 11.45 Uhr in das Haus eindrangen, entdeckten sie sowohl den Tatverdächtigen als auch die drei Leichen. Die Beamten wollten den 41-Jährigen daraufhin vorläufig festnehmen. Der Mann leistete dabei Widerstand gegen die Beamten. Schließlich gelang es den Polizisten, den Mann zu fixieren und festzunehmen. Er wurde bei der Festnahme nicht verletzt. Jedoch erlitt ein Beamter der Polizei leichte Verletzungen. Wie ein Sprecher mitteilte, ist der Polizist weiterhin einsatzfähig.

Die Staatsanwaltschaft ordnete inzwischen eine Obduktion an, um die genaue Todesursache und den Todeszeitpunkt zu klären. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist laut Angaben der Polizei von einer stumpfen Gewalteinwirkung auf die Opfer auszugehen. Die Ermittlungen der Polizei sowie die Zeugenvernehmungen dauern derzeit noch an. Warum genau der Mann möglicherweise seine Eltern und seine Schwester getötet hat, ist derzeit noch nicht klar. 

Lesen Sie dazu auch ab sofort auf idowa.plus und ab morgen in Ihrer Tageszeitung: Familiendrama im Labertal?

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos