Arrach Ohne Grenzen und Hürden

Die Kindergruppe aus dem Chodenland stellte die Tradition ihrer Heimatregion vor. Foto: Martina Münsterer

Die bayerisch-böhmische Nachbarschaft kennt weder Grenzen noch Hürden. Besonders eindrucksvoll zeigte sich das bei der Veranstaltung im Rahmen des Kulturprogrammes Bunter Sommer 2019 am Donnerstag im Seepark Arrach.

Die zahlreichen Gäste kamen aus Tschechien und allen möglichen Teilen Deutschlands. Die unterschiedlichen Dialekte und Sprachen spielten keine Rolle. Es zählte eigentlich nur das harmonische Miteinander beim Hören und Schauen auf die Darbietungen der Gruppierungen beider Länder.

Die Freundschaft zwischen Janovice und Arrach besteht schon zehn Jahre. Das faszinierende grenzüberschreitende Treffen, gefördert vom Gemeindebündnis Künisches Gebirge, fand in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal statt. Wie auch in den Vorjahren sagten Jana Dirriglova aus Loucim, Bürgermeisterin und Projektmanagerin "Künisches Gebirge", und Arrachs Bürgermeister Sepp Schmid den vielen Menschen aus nah und fern Grüß Gott. Damit dann auch alle alles verstanden, führte Dirrgiglova in den beiden Sprachen durch den Abend.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading