Arnstorf Mittelalterfest vom 14. bis 16. Juni

Die Krönung ist der mittelalterliche Festzug. Foto: Angelika Gabor

Nur noch zehn Wochen, dann reist der Markt Arnstorf wieder zurück in die Zeit der Markterhebung. An drei Tagen verwandelt sich der Ort unter dem Motto "Auf Heller und Barde" in einen großen mittelalterlichen Schauplatz. Bei diesem dreitägigen Fest soll an die Markterhebung im Jahre 1419, also vor genau 600 Jahren, durch Herzog Heinrich den Reichen von Niederbayern-Landshut, erinnert werden.

Das Musik- und Handwerkerfest "Auf Heller und Barde" zählt mittlerweile zu den größten Festen in Niederbayern und wurde zu Recht in überregionalen Medien als das "legendärste Mittelalterfest der Welt" betitelt. Nicht nur für Mittelalterfans ist es ein absolutes Highlight unter den diesjährigen Sommerveranstaltungen. "Die Gesellschaft der Vier Lande" veranstalten ein spektakuläres Ritterturnier, das sich über das gesamte Wochenende ausdehnt. Historisches Fahnen- und Trommelspiel, Lagerleben, geschäftiges Treiben mit Gauklern, Vagabunden, Spielleuten und fahrendem Volk, Musik- und Gauklerdarbietungen im Renaissancehof des Oberen Schlosses sowie auf mehreren Bühnen im Marktbereich bieten ein buntes Spektakel für Groß und Klein. Besonders für Kinder jeden Alters gibt es unendlich viel zu entdecken und zu erleben: Märchentheater, Puppenspieler, Komödianten und Geschichtenerzähler, Armbrust- und Bogenschießstände, viele historische Spielangebote und Handwerkskünste sorgen für lustige und spannende Unterhaltung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading