Arnstorf Auftakt nach Maß beim Arnstorfer Volksfest

Die frisch gezapften ersten Maßen schmeckten: (v.l.) Bürgermeister Alfons Sittinger, Kreis- und Marktrat Kyrill Gabor, Landrat Michael Fahmüller, MdL Martin Wagle, 2. Bürgermeister Konrad Stadler und Markträtin Karola Weiner. Foto: Angelika Gabor

"Ich habe schon drangedacht, dass dieses mein letztes Anzapfen beim Volksfest als Bürgermeister ist", sagt Alfons Sittinger. Drei Schläge hatte er gebraucht und ein bisserl spritzte es auch, aber ansonsten verlief der Auftakt zum 135. Arnstorfer Volksfest nach Maß.

Pünktlich um 17 Uhr nahm Roland Hofbauer den Taktstock in die Hand und seine Musiker der Blaskapelle Arnstorf läuteten mit dem Standkonzert die fünf vergnüglichen Tage ein. Derweilen versammelten sich Vereine und Ehrengäste - unter ihnen die Geistlichkeit mit Pfarrer Bernhard Saliter, Pfarrer Robert Schön und Pater Moses, Landrat Michael Fahmüller, MdB Max Straubinger, MdL Martin Wagle, die Markträte, Ehrenbürger Hans Lindner und die Ehrenringträger. Sie alle begleiteten die Festwirte Lotte und Hans Hilz mit ihrer Familie und den Bedienungen zur Festwiese. "Mir ist durch den Kopf geschossen, wie nervös ich beim ersten Mal war, als ich 2001 das Volksfest eröffnet habe", erzählt Bürgermeister Alfons Sittinger, nachdem er routiniert die ersten Krüge mit Festbier der gräflichen Brauerei von Deym verteilt hatte. Das erste kollektive Prost, jeder wünscht sich das selbe: "Gelungene Volksfesttage."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 03. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading