Arnschwang Hotel- und Gaststättenverband organisiert Spende

Andrea Schönberger von den Maltesern (Lebensmittelausgaben in Furth im Wald und Waldmünchen), Andreas Brunner mit Sohn Florian, Christian Philipps von der gleichnamigen Bäckerei in Waldmünchen, Mitorganisatorin Manuela Heizler, Josef Weindl und Max Gruber von der Chamer Tafel (von links) mit einem Teil der gespendeten Lebensmittel. Foto: Adam

Kiloweise Weichkäse, Krautsalat, Pommes, Kohlrabi, Mozzarella, Brote, Dressings und Obstsalat und dazu hunderte Stück Schokoladenmousse, gefüllte Champignons und mehrere Liter Bio-Vollmilch: Darüber und über noch vieles mehr können sich die Bedürftigen im Landkreis Cham freuen.

Diese Großmenge an Lebensmitteln konnten am Donnerstagvormittag Vertreter der Tafel Cham und der Lebensmittelausgaben in Furth im Wald und Waldmünchen entgegennehmen.

Initiator des Ganzen ist Andreas Brunner, Hotelier in Arnschwang, zweiter Vizepräsident des bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes und Vorsitzender des Vereins "LandGenuss".

Nachdem aufgrund der Corona-Krise die Tafeln und Lebensmittelausgaben im Landkreis nicht nur Personal-Probleme hatten, sondern zum Teil auch nicht mehr genügend Lebensmittel gespendet bekamen, wollte Brunner etwas unternehmen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading