Gustav Lindner, einst nach dem Krieg wie viele aus der Heimat vertrieben, war seit 1947 Lehrer an der Volksschule Arnbruck, deren Schülerzahl infolge der großen Flüchtlingsströme 1946 auf insgesamt 395 Schüler angestiegen war.

Damals war Oskar Kolouch als Hauptlehrer Leiter der Volksschule bis 1953 und dann folgte ihm Gustav Lindner als Schulleiter bis zum Jahr 1968. Er hatte sich als Andenken einen alten Katheder, ein Lehrerpult, mit in den Ruhestand genommen. Dessen Deckel entdeckte seine Tochter Heidi kürzlich am Speicher.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.