Genau 20 Jahre waren es am Allerheiligensonntag, dass Maria Amberger ihren Dienst als Mesnerin in der Pfarrkirche Sankt Bartholomäus angetreten hat. Stets zur Stelle, wenn sie gebraucht wird, eine flinke Arbeiterin, zuverlässig und quasi allwissend, denn alles, was das ganze Jahr über für die verschiedenen Kirchenfeste gebraucht wird, hat seinen Platz in Sakristei und Kirchenraum und Maria Amberger weiß, wo was liegt oder aufbewahrt wird.

Dem Pfarrer ist sie behilflich beim Anziehen der Messgewänder, sie bereitet die Ministranten auf den Gottesdienst vor, zündet die Altarkerzen an, schaltet die Lichter rechtzeitig ein, hat alles auf dem Altar oder auf dem Tischchen vorbereitet, was die Ministranten für ihren Dienst benötigen, lässt die Glocke zur Wandlung erklingen und springt ein als Lektorin, wenn das jemand übersehen hat.