Arbeiten bis Ende der Woche Reiterstandbild am Regensburger Dom wird restauriert

Seit Anfang der Woche laufen die Restaurierungsarbeiten am berühmten Reiterstandbild am Regensburger Dom, das den ehemaligen Bayern-König Ludwig I. zeigt. Foto: Mario Hahn

Aufmerksamen Beobachtern ist es nicht entgangen: Fleißige Hände sind seit Anfang der Woche am berühmten Reiterstandbild vor dem Regensburger Dom im Einsatz.

Das Denkmal zeigt den ehemaligen bayerischen König Ludwig I. (1786 bis 1868), der in seiner Regierungszeit als großer Förderer Regensburgs in Erscheinung trat, sich unter anderem maßgeblich beim Ausbau der Domtürme engagierte. Und das Reiterstandbild, das seit 1902 den Vorplatz schmückt, bedarf regelmäßiger Pflege - und genau deshalb sind Restaurierungsexperten täglich mit der Hebebühne an Ross und Reiter zugange. Zuletzt seien vor zehn Jahren Restaurierungsarbeiten durchgeführt worden, sagt Klemens Unger, der Vorsitzende vom Welterbe Kulturfonds Regensburg. Nun ist dieselbe Firma wie damals mit der Restaurierung beauftragt worden. Der Verein trägt die Kosten, die sich im vierstelligen Euro-Bereich bewegen sollen. Die Arbeiten am Reiterstandbild sollen laut Klemens Unger bis Ende der Woche abgeschlossen sein.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading