Aquatherm statt Allachbach Entenpärchen macht es sich im Straubinger Freibad bequem

Am wohlsten fühlen sich die beiden Enten dann, wenn noch nicht so viel im Freibad los ist. Foto: Susanne Raith

Sie sind die heimlichen Stars der Saison im Straubinger Aquatherm: Zwei Enten, die seit einigen Wochen regelmäßig ihre Bahnen im Freibad ziehen. Viele Badegäste sind begeistert von den tierischen Besuchern - doch es gibt auch Probleme. 

Ein paar Runden auf der Delfin-Bahn im Schwimmerbecken, eine Abkühlung im Spaßbecken und etwas Standeln im Sprungturmbecken: Zwei Enten mischen sich gerade unter die vielen menschlichen Badegäste im Freibad des Aquatherms - Angst vor Menschen eher Fehlanzeige.

Enten gibt es immer wieder im Straubinger Freibad, sagt Clemens von Ruedorffer, Bereichsleiter bei den Stadtwerken Straubing. Meist tummeln sie sich vor der Badesaison auf dem Gelände des Aquatherms und verschwinden wieder, sobald sich mehr Menschen im Bad aufhalten. "Das Entenpärchen heuer ist allerdings alles andere als menschenscheu." So schlugen die Versuche, die beiden Enten wieder aus dem Schwimmbad zu vertreiben, bislang fehl. Die Ente und ihr Enterich zeigen keine Anstalten, ihr neues Revier aufzugeben. 

Ruedorffer vermutet, dass die beiden Enten eigentlich am Allachbach leben. Dort gebe es derzeit aber eine Baustelle, wegen der die Tiere vermutlich eher ungern in ihren natürlichen Lebensraum zurückkehren und lieber ihre Bahnen im Schwimmerbecken ziehen wollen. Im Freibad bleiben kann das Entenpaar auf Dauer aber nicht. "Die Enten sind ja nicht stubenrein und ihre Hinterlassenschaften stellen ein Hygieneproblem dar", sagt Ruedorffer. Deswegen wolle man weiter versuchen, die beiden Enten dazu zu bewegen, zum Allachbach zurückzukehren.

Die Enten sind übrigens nicht die einzigen Tiere, die sich laut Ruedorffer im Freibad wohlfühlen: Auch Raben und ein Feldhase verirren sich vor allem vor Saisonbeginn gerne mal auf das Gelände des Bades. "Nur Fische, die hatten wir noch nicht in den Becken." 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading