Knapp sechs Monate war das AquaFit wegen Corona geschlossen. An diesem Freitag um 14 Uhr wird es wieder geöffnet. "Wir freuen uns", sagt Schwimmmeister Wolfgang See. Er ist aber auch gespannt, wie's läuft, denn die Pandemie ist noch nicht vorbei. So gelten für den Badbesuch Regeln und es gibt auch einige Einschränkungen. Gemeinsam mit Stadtwerkeleiter Stefan Höcherl erläutert er, was Badbesucher beachten müssen.

"In diesem Jahr ist vieles anders gekommen, als so mancher von uns gedacht hat", erinnert Höcherl an den 13. März, als das Bad von einem Tag auf den anderen komplett geschlossen werden musste. Am 22. Juni kam von der Regierung die Freigabe, doch das AquaFit blieb geschlossen. Warum erklärt Höcherl: "Es musste zunächst ein Hygienekonzept erarbeitet werden, das alle Punkte des Rahmenplans des Ministeriums berücksichtigt und zugleich einen realisierbaren Betrieb ermöglicht." Parallel dazu liefen Fliesenarbeiten - noch eine Mängelbeseitigung aus der Umbauphase 2015. Da das eine Fremdfirma erledigte, "konnten wir die Arbeiten nicht beschleunigen", so Höcherl. Auch "bauliche" Veränderungen waren im Hinblick auf die Wiedereröffnung erforderlich: unter anderem Plexiglasscheiben und Spuckschutz im Kassenbereich sowie Abstandsmarkierungen. Um den Mindestabstand wahren zu können, wurden einige Duschen stillgelegt. Und überall im Bad stehen jetzt Desinfektionsmittel- und Seifenspender bereit.