Am Dienstag gegen 18.30 Uhr fuhr ein 63-jähriger Mercedesfahrer auf der A3 in Richtung Passau. Etwa drei Kilometer vor der Anschlussstelle Kirchroth wechselte er vom linken auf den rechten Fahrstreifen und übersah ein vor ihm fahrendes Auto. Damit er nicht gegen das Heck des Autos prallte, zog er nach rechts auf den Standstreifen und fuhr die Böschung hinab. Er fuhr knapp 50 Meter Wildschutzzaun um. Das Auto blieb demoliert liegen und musste abgeschleppt werden. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Die Autobahnmeisterei Kirchroth reparierte den Zaun.