Vergangene Woche wurde in Landshut-Achdorf auf einer Wiese zwischen dem Rosental und dem Buchberg ein Rehkitz von einem Hund zu Tode gebissen. Zeugen sollen sich bei der Polizei Landshut unter 0871/9252-3800 melden.

Da Rehkitze in diesem Alter noch keinen Fluchtreflex haben und sich bei Gefahr am Liegeplatz ducken, hatte der Hund vermutlich leichtes Spiel, heißt es vonseiten der Polizei. Sie ermittelt wegen Jagdwilderei und des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Die Polizei appelliert an Hundehalter, Vierbeiner nicht unbeaufsichtigt laufen zu lassen und gegebenenfalls anzuleinen, da die Kitze, die momentan meist nicht älter als sechs Wochen sind, keine Chance gegen Hunde haben.