Jahrelang tauchte das Thema Anwohnerparkplätze immer wieder in der öffentlichen Diskussion auf, doch erst 2019 kam Bewegung in die Sache. Inzwischen sind 66 Bewohnerparkplätze in der Innenstadt ausgewiesen worden. Gleichzeitig läuft seit April die einjährige Probephase für den Bereich zwischen Steinergasse und Viktualienmarkt beziehungsweise Ludwigsplatz und Stadtgraben.

Die erste Probephase für Anwohnerparkplätze startete 2019 im sogenannten Quartier 1 (nördlicher Theresienplatz). Die Erfahrungen waren gut, 38 Anwohnerparkplätze konnten nach dem Probelauf fest ausgewiesen werden. Ebenso im Quartier 2, das danach in Angriff genommen wurde: In dem Areal zwischen Schmidl- bis Steinergasse sowie Theresienplatz bis Stadtgraben wurden zunächst testweise 28 Bewohnerparkplätze eingerichtet. Seit Mai diesen Jahres sind sie Dauerzustand.