"Anschieben für gute Politik" Attenkirchener Bürgermeister stellt sich zur Wiederwahl

Der amtierende Bürgermeister Martin Bormann (vorne Mitte) geht für seine Bürgernahe Gruppe noch einmal ins Rennen und präsentierte seine Mannschaft, die für den Gemeinderat kandidiert. Foto: Fotostudio Wagenseil

Die Bürgernahe Gruppe (BG) Attenkirchen hat am Donnerstag im Bürgersaal Bürgermeister Martin Bormann wieder als Kandidat für das Amt des Gemeindeoberhauptes nominiert und die Liste mit den Gemeinderatskandidaten aufgestellt. Bormann und BG-Vorsitzender Wolfgang Braun blickten mit "Freude und Zuversicht" auf das Wahljahr.

Wolfgang Braun dementierte zu Beginn der Aufstellungsversammlung Berichte über Streit und Uneinigkeiten innerhalb der Gruppe: "Des is a Schmarrn, wer des glaubt, ist selber schuld." Vor allem in den vergangenen Wochen sei viel miteinander in den verschiedenen Arbeitsgruppen gearbeitet worden, um nun einen Teil des Wahlprogramms der Öffentlichkeit präsentieren zu können, so Braun. Er war erfreut, dass viele "tatkräftige und gute Leute" dabei sind und mit anpacken wollen für die Politik in der Gemeinde, es zeige den guten Zusammenhalt innerhalb der Gruppierung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading