Sie müssen einen neuen Personalausweis beantragen? Oder gerade ihr Auto ummelden? Oder sie möchten einen Blick auf einen ausgelegten Bebauungsplan werfen? Das sind nur wenige Beispiele für einen Gang zur Stadtverwaltung.

In Coronazeiten gelten Beschränkungen nicht nur für Geschäfte, sie betreffen auch den Behördenalltag. Wir haben nachgefragt, welche Wege zurzeit ins Rathaus führen - persönlich, telefonisch oder digital. Das markante Holzportal zum Rathaus ist ohnehin geschlossen. Seit dem verhängnisvollen Rathausbrand im November 2016. Seitdem haben sich die Straubinger umgewöhnt - an den Eingang in der Seminargasse. Jetzt fordert die Coronakrise neuerliches Umgewöhnen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.