Weil sie zu einem Streit gerufen wurden, stellten Polizisten in Regensburg eine Hanfplantage sicher.

Am Dienstag gegen 22 Uhr kam es zwischen zwei volljährigen Brüdern in ihrer Regensburger Wohnung zu einem lauten Streit und einer Rauferei. Nachbarn verständigten deshalb die Polizei. Noch im Treppenhaus trafen sie auf die beiden alkoholisierten und aggressiven Brüder. Weil die Beamten Marihuanageruch aus der Wohnung der beiden wahrnahmen, sollten sie in Gewahrsam genommen werden. Dagegen wehrten sich die beiden heftig mit Schlägen und Tritten. Trotzdem konnten sie festgenommen und bei der Polizei Regensburg Süd ausgenüchtert werden. In der Wohnung wurde eine kleinere selbst angelegte Hanfplantage gefunden und sichergestellt. Bei dem Vorfall wurden insgesamt drei Polizeibeamte, davon einer im Gesicht, verletzt.