Der Chamb zwischen Großaign und Eschlkam ist schon lange ein Geheimtipp der Angler gewesen. Weil das Gewässer zunehmend in Vergessenheit geriet, stand für den Bezirksfischereiverein fest: Hier muss was passieren.