Es ist eine freudige Nachricht für den Iraner Reza R., der als geduldeter Flüchtling in Passau lebt: Endlich soll er als Pflegehelfer arbeiten und in Deutschland Geld verdienen dürfen. Nur eingetragen werden müsse das noch, schreibt ihm die Ausländerbehörde. Doch statt der versprochenen Arbeitserlaubnis warten im Landratsamt Passau zwei Polizisten, die R. in Abschiebehaft nehmen. Der Bayerische Flüchtlingsrat spricht von einer Falle. Nun hat sich das Innenministerium eingeschaltet.