Anbau auf 61.994 Hektar Weltweit bis zu acht Prozent mehr Alphasäure

Die Weltanbaufläche von Hopfen steigt heuer das sechste Jahr in Folge an. Foto: Hagl

Der Deutsche Hopfenwirtschaftsverband (DHWV) hat beim Kongress der International Hop Growers' Convention (IHGC) in Slowenien seinen aktuellen Marktbericht vorgestellt.

Nach den Worten des 2. Vorsitzenden Pascal Piroué aus dem Hause Hopsteiner steigt die Weltanbaufläche der kommenden Ernte 2019 das sechste Jahr in Folge an, verzeichnet ein Plus von 2,6 Prozent. Damit erreicht die Gesamtfläche 61.994 Hektar und lässt bei normalen Witterungsbedingungen einen Gesamtertrag von rund 122.000 mt erwarten (Vorjahr 117.624 mt). Verglichen mit dem Vorjahr könnte potenziell eine um acht Prozent größere Menge an Alphasäure produziert werden, da die letztjährige Ernte in Europa bei vielen Sorten Werte deutlich unter Durchschnitt erzeugt hat, hieß es dazu.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 07. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading