Ein 45-Jähriger aus dem Landkreis Regen soll seinen Stiefsohn mit einer Wasserwaage und einer Japansäge blutig geschlagen haben. Seine vier Stiefsöhne seien regelmäßiger Gewalt ausgesetzt worden.

Der Angeklagte habe ein Opfer mit einem Stecken gestraft, einem der Stiefsöhne mit den Daumen auf die Augen gedrückt und einem anderen in den Daumen gebissen, so die Vorwürfe.

Am Dienstag musste sich ein 45-Jähriger vor Gericht verantworten.