Das Urteil des Bayerischen Obersten Landesgerichts hat in einer aktuellen Verhandlung einer Hausfrau eine Geldstrafe erspart. Die hätte sie zahlen müssen, weil sie sich ein Maskenbefreiungsattest für ihre Tochter von einer Schwandorfer Praxis hat schreiben lassen. Andere dagegen zahlten bisher meist.