Amtsgericht Landshut Sex mit 13-Jähriger: Neun Monate Bewährung für 20-Jährigen

(Symbolbild) Foto: Britta Pedersen/dpa

In Freiburg ist Safa S.* als Ausreißerin bekannt. Auch am 31. März 2019 hatte sie es zuhause offensichtlich nicht mehr ausgehalten - dieses Mal nahm sie einen Zug nach Landshut, um einen Bekannten zu besuchen. Tobi T.*, den sie durch ihre ältere Schwester kennengelernt hatte, ließ sie in seinem Elternhaus in einer Gemeinde bei Landshut übernachten.

Der Sex war einvernehmlich. Zwei Tage später stand die Polizei vor der Tür. Lange suchen hatte die Familie von S. in diesem Fall nicht müssen: Die Schwester hatte gewusst, wohin das Mädchen ausgebüxt war.

Safa S. war 13 Jahre alt, als sie mit Tobi T. schlief. Der 20-Jährige musste sich daher am heutigen Dienstag wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes vor dem Amtsgericht verantworten. Der durch Staatsanwältin Cornelia Diewald vertretenen Anklage zufolge hatte T. das Alter des Mädchens gewusst. Die Staatsanwaltschaft legte dem Angeklagten zudem Körperverletzung zur Last. Laut Anklage war es am 27. Oktober 2018 zu einer Auseinandersetzung zwischen dem gebürtigen Landshuter und seiner damaligen Freundin gekommen, in deren Verlauf er das Mädchen (...)

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 01. Juli 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading