Erstaunlich ruhig war eine 65-jährige Rentnerin am Dienstag vor dem Amtsgericht. Hatte sie am ersten Verhandlungstag noch verächtlich ihr Haupt geschüttelt und die Einlassung eines Rentners, den sie laut Anklage angefahren hat, als Märchenstunde bezeichnet, bewegte die Angeklagte nun den Kopf nur mehr, um zustimmend zu nicken.