"Ich schäme mich zutiefst", stammelt der Handwerksmeister immer wieder. Man sieht dem 52-Jährigen an, wie peinlich ihm der Vorwurf ist, mit dem ihn der Staatsanwalt konfrontiert.