Sehr laut ist es am Donnerstag im großen Sitzungssaal des Chamer Amtsgerichtes geworden. Allerdings nicht etwa, weil Justitias Wogen so hoch geschlagen hätten. Der Grund dafür war vielmehr die Schwerhörigkeit einer 83 Jahre alten Frau, der die Anklage Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Last legte.

"Herr Richter, Sie müssen ganz laut reden, i bin schwerhörig", ließ die Seniorin gleich vorweg wissen. Richter Lecker, normalerweise nicht bekannt für laute Töne, tat wie ihm geheißen: er brüllte. Doch selbst damit war kaum eine Verständigung möglich.