Ana Zirner reiste von Februar bis Juni 2019 entlang des Colorado River - über 2.300 Kilometer, von der Quelle bis zur Mündung. Darüber hat sie nun ein Buch geschrieben, das im Malik Verlag erschienen ist. Im Interview erzählt die Bergsportlerin und Autorin, wie es ist, tagelang allein zu sein, wie sich das Zeitgefühl ändert und warum Trumps Abwahl für sie ein Hoffnungsschimmer ist.