American Football Brisante Generalprobe für die Straubing Spiders

Bislang laufen die Testspiele gut für den GFL-Aufsteiger Straubing Spiders, nun wartet aber der erste echte Härtetest. Foto: Julia Wagner

Die Stuttgart Scorpions wollten in der Relegation nicht gegen die Straubing Spiders antreten und ermöglichten ihnen den Aufstieg. Am Samstag kommt’s zum Duell.

Locker flockig haben die Straubing Spiders ihre ersten beiden Testspiele gewonnen: mit 70:0 gegen Königsbrunn und mit 60:7 gegen Holzgerlingen. Ganz so deutlich dürfte das Ergebnis am kommenden Samstag (15 Uhr) zum Abschluss der Testspielserie allerdings nicht ausfallen. Dann ist mit den Stuttgart Scorpions ein Zweitligist zu Gast.

Stuttgart? Da war doch was! Nach einer furiosen GFL2-Saison hätten sich die Spiders in der Relegation im letzten Jahr eigentlich noch gegen die Stuttgart Scorpions durchsetzen müssen, doch dazu kam es nicht. Weil dem Traditionsklub aus der Landeshauptstadt Baden-Württembergs "für die beiden Spiele unter anderem verletzungsbedingt nur rund 20 Akteure" zur Verfügung gestanden hätten, verzichtete er auf die Relegationsspiele. Die Stuttgarter waren auf den letzten Platz in der GFL Süd abgerutscht, nachdem ihrem Rivalen, den Frankfurt Universe, ein ausgefallenes Spiel nachträglich am Grünen Tisch zugesprochen wurde.

Macek spricht vom "ersten Hochkaräter"

Dass sich die Spiders nun mit den Stuttgartern messen können - wenn auch nur in einem Testspiel - freut Straubings Trainer Max Macek umso mehr: "Zum Einen ist es für uns natürlich ein verspätetes Duell, das uns 2021 verwehrt geblieben ist, zum anderen kommt der erste Hochkaräter nach Straubing, mit dem wir uns messen können und wollen."

Zum Abschluss der Testspielphase wollen die Niederbayern "den bestmöglichen Football aufs Parkett bringen", erklärt Sportchef Oliver Helml. "Wir wollen den letzten Feinschliff in allen Positionen setzen und entsprechend die Stellschrauben drehen."

Ausländische Spieler in Straubing eingetroffen

Erstmals werden die Straubinger in voller Besetzung auflaufen. Die Verteidiger Demario Donell und Donovan Hayden sowie die beiden Angriffsspieler Lamar Carswell und Kristian Natunen sind mittlerweile in Straubing eingetroffen. "Die vier Jungs konnten diese Woche erste Trainingsluft mit der Mannschaft schnuppern und sich akklimatisieren. Jetzt geht es darum, alle auch auf Betriebstemperatur zu bringen und da ist dieser Kracher gegen Stuttgart genau der richtige Weg", sagt Macek.

Am 22. Mai beginnt für die Straubinger dann ihre Premierensaison in der höchsten deutschen Spielklasse mit einem Auswärtsspiel bei den Allgäu Comets.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading