Amberg Rätsel um diesen Totenschädel

Grausiger Fund bei Abrissarbeiten in Amberg. Dort wurde unter einer Garage dieser Totenschädel entdeckt, der vermutlich seit rund sieben Jahrzehnten dort gelegen haben muss. Foto: Polizei

Ist die Polizei hier durch Zufall einem dunklen Geheimnis der Vergangenheit auf die Spur gekommen? Bei Abrissarbeiten in Amberg wurde ein Totenschädel gefunden. Weitere Knochen, Fehlanzeige.

Entdeckt wurde der Schädel bereits am 6. September. An diesem Tag wurde die Garage eines alten Gebäudes in Amberg abgerissen. Inmitten der Trümmer entdeckten die Eigentümer schließlich den Schädel eines Toten. Wie ein Polizeisprecher berichtet, sei die Garage "entweder noch während oder kurz nach dem zweiten Weltkrieg errichtet worden". Das ergaben diverse, noch existierende Dokumente. Demnach muss der Schädel also schon seit einigen Jahrzehnten an Ort und Stelle gelegen haben. 

Die Kripo Amberg hat die Ermittlungen übernommen und steht vor einem Rätsel. Denn außer dem Schädel konnten keine weiteren Knochen gefunden werden. Eine Untersuchung am rechtsmedizinischen Institut ergab derweil, dass es sich um den Totenschädel eines Mannes handelt. Etwaige Verletzungen konnten daran nicht festgestellt werden.

Bisher tappen die Ermittler noch im Dunkeln. Die bisherigen Untersuchungen ergaben allesamt weder Hinweise auf die Identität des Toten noch auf die Todesursache. 

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos