Am Wochenende Mehrere Unfälle im Landkreis Regen

Von der B 85 abgekommen ist der Fahrer dieses Audis bei Zuckenried. Die Polizei stellte eine Alkoholisierung fest. Foto: Kreisbrandinspektion Landkreis Regen

Es war ein unfallträchtiges Wochenende im Kreis Regen, die Einsatzkräfte hatten alle Hände voll zu tun. So kam am Samstagmorgen gegen halb 6 Uhr ein Auto bei Zuckenried von der B 85 ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer aus dem Raum Zwiesel blieb unverletzt, jedoch stellte die Polizei bei ihm eine erhebliche Alkoholisierung fest.

Auch ein 20-Jähriger hätte am Sonntagmorgen gegen 1 Uhr wegen seiner laut Polizei "erheblichen Alkoholisierung" nicht fahren dürfen. Er kam auf der B 11 im Riedbergtunnel auf die Gegenfahrbahn und wäre beinahe mit einem Fahrzeug der Bundespolizei kollidiert. Zum Glück konnten die Beamten noch ausweichen.

Kurios auch der Unfall am Samstag gegen 17 Uhr auf der Staatsstraße bei Arnbruck. Ein 28-Jähriger prallte frontal gegen einen Baum. Zwei Ersthelfer fanden den jungen Mann auf dem Fahrersitz, er war zunächst nicht ansprechbar. Nachdem er jedoch geweckt wurde, stieg er aus und lief auf der Staatsstraße in Richtung Arnbruck davon. Da die Schwere der Verletzungen nicht bekannt waren, suchten ihn die Feuerwehren unter anderem per Drohne. Erst am nächsten Tag meldete sich der Unfallfahrer bei Angehörigen.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading