Am Freisinger Bahnhof Streitigkeit um einen Hamburger endet mit Faustschlägen

Ein Hamburger war offenbar der Grund für einen Streit unter jungen Erwachsenen in Freising. (Symbolbild) Foto: Oliver Berg/dpa

Eine Streiterei um einen Hamburger am Freisinger Bahnhof am Freitagabend ist offenbar zu einer Handgreiflichkeit eskaliert. Jetzt ermittelt die Polizei in dem Fall.

Am Freitag gegen 21.45 Uhr ist es am Freisinger Bahnhof nach einer Streitigkeit zwischen einem 18-jährigen Freisinger und einem 16-Jährigen aus dem nördlichen Freisinger Landkreis zu einer Keilerei gekommen. Der 18-Jährige hatte dem 16-Jährigen seinen Hamburger abgenommen, den sich der kurz in einem Fastfood-Restaurant geholt hatte.  Er schlug ihm außerdem zwei Mal mit der Faust ins Gesicht. Der 16-Jährige erlitt eine Platzwunde. Er ging später mit seinem Vater zum Arzt.

Polizeibeamte fanden den Beschuldigten in der unmittelbaren Nähe des Tatorts. Nach Durchführung aller notwendigen Maßnahmen, wurde der Beschuldigte entlassen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines Vergehens des räuberischen Diebstahls.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading