Der TSV Bogen, der in der Saison 2021/22 erneut in den Landesliga Mitte an den Start gehen wird, ist diese Woche ins Training eingestiegen. Der neue Trainer Manfred Stern bat seinen Kader, in dem es im Vergleich zur Corona-Saison 2019/21 einige Veränderungen gab, zum Aufgalopp. Bogens Sportlicher Leiter Helmut Muhr gab die Transfers bekannt. Unter anderem kehrt mit Balthasar Sabadus vom Bayernligisten SV Donaustauf der Spielmacher wieder zurück, was eine erhebliche Verstärkung für die Rautenstädter bedeutet. Nicht mehr dabei ist unter anderem das tschechische Brüderpaar Tomas und Lukas Krbecek. Das erste Testspiel bestreitet Bogen am 19. Juni beim Bezirksligisten SV Türk Gücü Straubing.

Die wichtigste Personalie beim TSV Bogen ist wohl der Trainer Manfred Stern selbst. Der 43-Jährige, der in der Gemeinde Gotteszell daheim ist und zuvor sehr erfolgreich den 1. FC Bad Kötzting und zuletzt vier Jahre lang die SpVgg Lam gecoacht hat - mit beiden Vereinen konnte Stern in die Bayernliga beziehungsweise in die Landesliga aufsteigen - , war der Wunschkandidat von Helmut Muhr. Die Vertragslaufzeit wurde zunächst auf ein Jahr vereinbart.