Bei fast frühlingshaften Temperaturen zog der Faschingswurm am Sonntagnachmittag in Alteglofsheim wieder rund 4.000 Besucher an. Bernhard Steinberger, rechtzeitig wieder fit, stand vor der Narrenschar auf der Bühne und moderierte scherzend, singend und tanzend den Narrenzug und das Faschingstreiben auf dem Kirchplatz. Insgesamt 37 bunt geschmückte Wägen und Gruppen zogen an den fröhlich feiernden Zuschauern vorbei, im Anschluss ging die Show auf der Bühne und die Faschingsparty im FGZ weiter.

Nahezu an der Spitze des Zugs, kurz hinter dem Neufahrner Spielmannszug, mischte Bürgermeister Herbert Heidingsfelder erneut kräftig im Narrenzug mit. Auch in dieser Session war das Ortsoberhaupt wieder als Teilnehmer der Gruppe Hebauer dabei, diesmal ganz in blau als einer der Schlümpfe. Für Begeisterung sorgten auch weitere Gruppen, wie die tanzenden Froschkönige der TSV-Turnerinnen, die ganz in bunte Luftballon-Kostüme gehüllte Meute aus der Schulstrasse, die rosa Hühner der FFW Köfering, sowie die süßen Riegel und Schokobons der Faschingsfreunde Thalmassing, die mit im Gaudiwurm marschierten. Die Kinderturngruppe des TSV hatte für ihre Kostüme diesmal das Papier-Recyling genutzt, und produzierte so tolle Kleider, Hüte und auch einen Sonnenschirm.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. März 2019.