Europan-Preisträger Jorik Bais spricht im Interview mit unserer Redaktion über das "paradoxe Liebesverhältnis" von Leerstand und Denkmalschutz.

Herr Bais, was war die Motivation Ihres Büros, im Rahmen von Europan 16 am Projekt der JVA Landshut teilzunehmen?

Jorik Bais: Landshut fanden wir sehr interessant, da es sich um den Leerstand eines alten Gefängnisses handelt. Leerstand und Denkmalschutz gehen ein paradoxes Liebesverhältnis ein...