Alle Folgen anhören Sprechstunde – ein Freistunde Podcast

Der Freistunde-Podcast "Sprechstunde" ist auf verschiedenen Plattformen verfügbar. Foto: Redaktion Freistunde

Die Personen aus unseren Freistunde-Geschichten aus einem neuen Blickwinkel kennenlernen oder mit Experten über das Thema sprechen – das wollen wir im Podcast Sprechstunde.

Die Themen sind so bunt wie unsere Freistunde-Zeitung: Es geht um Liebe, Politik, Freizeit, Psychologie, Schule und vieles mehr.

Hier gibt es alle Folgen des Freistunde-Podcasts zum Anhören:

#28 | Was jeder gegen Einsamkeit tun kann | Gespräch mit zwei Digital Streetworkern

Gerade die Corona-Pandemie hat ein Problem vieler Jugendlicher noch verstärkt: Einsamkeit. In dieser Folge sprechen wir darüber mit den Digital Streetworkern Nando Petri und Jenny Tiedtke. Das Projekt Digital Streetwork geht auf die Folgen der Pandemie für junge Menschen zurück. Die Fachkräfte sind auf Sozialen Netzwerken unterwegs und haben ein offenes Ohr für Fragen, Kummer und Probleme. Nando und Jenny geben im Podcast Tipps, was du tun kannst, wenn das Alleinsein unerträglich wird.

#27 | Obi aus Nigeria über seinen Weg zur Imkerausbildung in Niederbayern

Obi Godwin flüchtet vor acht Jahren aus Nigeria nach Deutschland. Nachdem ihm seine Aufenthaltsgenehmigung entzogen wird, ist seine Zukunft ungewiss. Obi möchte aber in Deutschland bleiben. In der neuen Folge unseres Podcasts „Sprechstunde“ erzählt Obi zusammen mit seinem jetzigen Chef Josef Muhr, wie es zu seiner Ausbildung zum Imker kam.

#26 | Jungschauspieler Johannes Berzl gibt Einblicke hinter die Kulissen des Eberhofer-Krimis „Guglhupfgeschwader“

„Der Otto ist ein Tollpatsch, so ein liebenswerter Charakter.“ Johannes ist ein Fan – nicht nur vom neuen Eberhofer-Film „Guglhupfgeschwader“, sondern auch vom Lotto-Otto. In der neuen Folge unseres Podcasts „Sprechstunde“ erzählt er, wie er sich in seine Rolle hinein fühlt, wie ein typischer Tag am Eberhofer-Set aussieht und wie viele Menschen es eigentlich braucht, um einen Kinofilm auf die Leinwand zu bringen.

#25 | Kommt der Wolf, geht der Bauer: Eine Viehbäuerin spricht über ihre Angst vor dem Raubtier

"Wolf im Fressrausch tötet Schafsherde". Solche Schlagzeilen ließt man immer häufiger, seit der Wolf nach Bayern zurückgekehrt ist. Viehbäuerin Gabriele Thanbichler fürchtet, dass auch ihre Kühe bald Opfer eines solchen Angriffs werden. Sie lebt im Berchtesgadener Land und muss ihre Tiere vor den Alpenwölfen schützen. In dieser Folge erklärt sie, warum das so schwer ist und was sich ändern muss, damit Wolf und Bauer friedlich zusammen leben können.

#24 | Ein FSJ ist nicht nur in der Pflege möglich

Seit einigen Jahren ist ein Freiwilliges Jahr nicht nur in sozialen Berufen möglich. Auch in Sport, Denkmalpflege, Politik und Kultur kann es absolviert werden. Fünf junge Erwachsene berichten.

#23 | Endometriose: Wenn die Regelschmerzen unerträglich werden

„Es ist, als würde man mich von innen anzünden. Oder als würde jemand von unten ein Messer in den Bauch rammen und es dreimal umdrehen.“ So fühlt sich für die 23-jährige Mia ihre Endometriose an. In dieser Folge erzählt sie, wie sie mit der Krankheit lebt.

#22 | Wincent Weiss beantwortet Fragen unserer Leser: Er spricht über seine Songs, Kindheitsträume und wie es ist, berühmt zu sein

Er ist einer der bekanntesten deutschen Pop-Sänger: Wincent Weiss. Aktuell arbeitet er an seinem vierten Album, das Ende des Jahres erscheinen soll, diese Woche konnten wir ihn interviewen. Wir haben ihn im Auto am Telefon erreicht und ihm dabei auch Fragen unserer Leser gestellt. Seine Antworten darauf gibt es in diesem Podcast.

Wincent Weiss spricht darüber, wie es ist, berühmt zu sein, ob er lieber große oder kleine Konzerte spielt und was sein Traumberuf als Kind war. Zum Schluss des Gesprächs haben wir mit ihm noch eine Runde „Entweder – oder?“ gespielt. Bei zwölf Begriffspaaren musste sich der Sänger jeweils für eine Sache entscheiden.

#21 | True Crime aus Landshut: Wir sprechen mit einem Experten über zwei Mordfälle

Auch bei uns in der Region sind Gräueltaten passiert, zum Beispiel in Landshut. In dieser Folge schildert Experte Dr. Mario Tamme vom Stadtarchiv Landshut einen Doppelmord, der im Jahr 1922 die Stadt in Aufregung versetze. Außerdem spricht er über einen Cold Case: einen bis heute unaufgeklärten Mord an einem Landshuter Taxifahrer.

#20 | Ein ehemaliger Häftling spricht über den Alltag im Gefängnis

Michael Beck hat eine kriminelle Vergangenheit. Los geht es vor rund zwölf Jahren als 17-Jähriger mit Einbrüchen, es folgen Drogengeschäfte und Raubüberfälle. Über sieben Jahre sitzt er für seine Taten im Gefängnis. In diesem Podcast spricht er über den Alltag im Knast und wie er zurück in ein normales Leben gefunden hat.

#19 | Hilfsaktion für die Ukraine: Ein Blick hinter die Kulissen

Der russische Krieg in der Ukraine dauert weiter an und nach wie vor fliehen viele Ukrainerinnen und Ukrainer. Diese brauchen Hilfe. Einer der vielen Freiwilligen, der sich seit Beginn des Krieges für die Ukraine engagiert, ist Lennart Winterscheid.

Er studiert an der TH Deggendorf und macht im Zuge dessen derzeit ein Praktikum in der Freistunde-Redaktion. Ende März war Lennart selbst zehn Tage vor Ort in Polen nahe der Grenze zur Ukraine. Was seine Aufgaben dort waren, wie die Stimmung unter den Freiwilligen war und was er aus seiner Erfahrung von dort mitnimmt, darüber sprechen wir in diesem Podcast.

#18 | Ab in die Provinz: Warum junge Leute aufs Land wollen | Gespräch mit Forscher Jan Schametat

Lange Zeit wollten viele junge Menschen in die Städte. Doch spätestens die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass Metropolen nicht nur Vorteile haben. Auf dem Land gibt es mehr Platz und Ruhe. Deshalb zieht es auch viele Universitäten und Hochschulen immer mehr in die Provinz. Welche Gründe das hat und ob diese Entwicklung so weitergeht, darüber sprechen wir in diesem Podcast mit Jan Schametat, er war Projektleiter der Initiative "Hiergeblieben" des Bundesamtes für ländliche Entwicklung.

#17 | Krieg, Corona, Klima: Was hilft gegen Zukunftsangst? Gespräch mit Psychologen Thomas Kurzhals

Die Katastrophen-Nachrichten reißen aktuell nicht ab und die Zukunft wirkt bedrohlich. Das sieht auch der Straubinger Psychologe Thomas Kurzhals so. In diesem Podcast gehen wir der Frage nach, wie aus Angst vor der Zukunft etwas Positives entstehen kann.

#16 | Liebeskummer: Gleich wieder in eine Beziehung? Gespräch mit Expertin Elena Sohn

Elena Sohn hält nicht viel davon, wenn sich jemand nach einer gescheiterten Beziehung gleich wieder in eine neue Romanze stürzt. Warum es wichtig ist, erst wieder zu lernen, allein mit sich glücklich zu sein, das erklärt die Liebeskummer-Expertin und Bestseller-Autorin in diesem Podcast.

#15 | Fußballtrikot im Sarg? Ein Gespräch mit Bestattungsexpertin Elke Herrnberger

Darf die Asche eines Verstorbenen mit nach Hause genommen werden? Und kann ich auch im Trikot meines Lieblingsvereins beigesetzt werden? Diese und weitere Fragen rund um die Bestattung beantwortet Bestattungsexpertin Elke Herrnberger vom Bundesverband Deutscher Bestatter in der neuen Folge des Freistunde-Podcasts „Sprechstunde“.

#14 | Ist autonomes Fahren die Rettung für den Nahverkehr? Gespräch mit zwei Mobilitäts-Experten

Wer in unserer Region mit Bus und Bahn fährt, begibt sich oft auf eine Abenteuer-Reise mit ungewissem Ausgang. Lästige Verspätungen, kurzfristige Ausfälle oder kein passender Anschluss – das gehört bei uns zum Alltag im ÖPNV. Überhaupt nutzen in Niederbayern und der Oberpfalz nur gut elf Prozent täglich oder zumindest mehrmals pro Woche Bus und Bahn. Es gibt also viel zu verbessern und für viele liegt die Hoffnung im autonomen Fahren.

Mit den Mobilitäts-Experten Prof. Dr. Klaus Bogenberger von der TU München und Stefan Grüttner vom Landkreis Kelheim sprechen wir in dieser Folge über die selbstfahrende Technik und klären, wie weit die autonomen Fahrzeuge schon sind.

#13 | Horror im Kopf: Traumforscher Michael Schredl über Albträume und wie wir sie loswerden

Ein Fremder verfolgt ein Kind, ein geliebter Mensch stirbt, der Weltkrieg bricht aus – das spielt sich wieder und wieder so ab. Zum Glück nur in Albträumen. Doch auch sie belasten Betroffene. Mit dem Traumforscher Prof. Dr. Michael Schredl gehen wir in dieser Folge Albträumen auf den Grund.

#12 | Impfpflicht, Proteste, Anfeindungen: Zwei Ungeimpfte sprechen über Corona

Anna kann sich wegen ihrer Autoimmunerkrankung nicht impfen lassen. Tanja ist von der Impfung nicht überzeugt und ist deswegen dagegen. Im Podcast diskutieren wir über Corona-Spaziergänge, die Impfpflicht und welchen Weg die beiden aus der Pandemie sehen.

#11 | Entweder, oder? mit Sängerin Leony

Hund oder Katze? Schoki oder Chips? Instagram oder Snapchat? Wir haben der Sängerin die Wahl gelassen. Was trifft eher auf sie zu? Nur einmal konnte sie sich nicht entscheiden.

#10 | SPONTAN | Die Freistunde-Redaktion spricht über die Corona-Impfung

Die Freistunde-Redaktion spricht über die Corona-Schutzimpfung. Wie stehen die Redakteure Sonja, Anna-Lena und Matthias zum Thema Priorisierung und Impfdrängler? Welche Mythen gibt es und was steckt dahinter? Sollten junge Menschen auch schon geimpft werden?

#9 | Hass im Netz: Ein Corona-Erkrankter über Corona-Leugner

„Schaf“ war noch die netteste Bezeichnung, die Jakob (Name von der Redaktion geändert) auf Facebook erhielt. Die Folgen seiner Corona-Erkrankung im Frühjahr 2020 machen dem 27-Jährigen bis heute zu schaffen. Über den Sommer fiel Jakob auf, dass die Stimmung – gerade in den sozialen Netzwerken – umschlug. Das Virus wurde weniger ernst genommen, genauso die Maßnahmen zur Eindämmung.

Jakob wollte mit seiner Erkrankung und seinem langen Weg zurück zeigen, dass man Corona nicht verharmlosen sollte. Die Reaktionen darauf schockierten den 27-Jährigen: Er wurde beleidigt und beschimpft. Mal war er von der Regierung bezahlt, dann ein naives Schaf oder mit Satan im Bunde. Wir sprechen mit Jakob über seine Erfahrungen mit den Facebook-Kommentaren, welche Botschaft er an Corona-Leugner hat und warum er sich letztlich selbst schützen musste.

#8 | SPONTAN | Die Freistunde-Redaktion spricht über Schweizergardisten und den Vatikan

Die Freistunde-Redaktion spricht über den Schweizergardisten Patrick Strassmann, der Protagonist der Titelstory der vergangenen Freistunde war. Autor Matthias Keck erklärt, wie der Kontakt zum Vatikan zustande kam und gibt einen Einblick in seine Recherche.

#7 | Hans Irler liest die Weihnachtsgeschichte aus "Yoyo und die Macht des Erzählens"

Diese Folge der Sprechstunde übergeben wir wieder an Hans Irler. Er ist Autor und liest im Podcast die Weihnachtsgeschichte aus seinem neuen Roman "Yoyo und die Macht des Erzählens", der als Freistunde Book im Verlag Attenkofer erschienen ist. Denn auch Yoyo und ihre Freunde feiern im Buch Weihnachten – allerdings im Jahr 2047.

#6 | Hans Irler liest aus seinem neuen Buch "Yoyo und die Macht des Erzählens"

Diese Folge der Sprechstunde übergeben wir an Hans Irler. Er ist Autor und liest im Podcast zwei Kapitel aus seinem neuen Roman "Yoyo und die Macht des Erzählens", der als Freistunde Book im Verlag Attenkofer erschienen ist.

EXTRA: Freistunde-Show mit Tobias Platzer @hypetobs | Adidas als Partner und 40.000 Follower auf Instagram

Die Freistunde-Show – jetzt auch als Podcast. Tobias Platzer ist Sneakerhead. Schuhe sind seine Leidenschaft. Bei ihm zu Hause in Chammünster sammeln sich rund 180 Paar. Als @hypetobs präsentiert er die Sneaker seinen knapp 40.000 Followern auf Instagram. Warum der 27-Jährige den Begriff Influencer nicht so gerne mag, welchen Wert seine Sneaker haben und wie häufig er seine Schuhe putzt, das erfährst du in der neuen Folge der Freistunde-Show!

#5 | Zu Fuß nach Italien: Sophia Häns und Felix Hüsch sprechen über ihre Alpenüberquerung | Fernwanderweg E5

140 Kilometer, neun Tage, drei Länder. Freistunde-Autorin Sophia Häns spricht mit Felix Hüsch über ihre gemeinsame Zeit in den Alpen. Sie wanderten über den Fernwanderweg E5 von Oberstdorf nach Meran.

EXTRA: Freistunde-Show mit Magdalena Eder | Pflegenotstand: die Forderungen einer Krankenschwester

Die Freistunde-Show – jetzt auch als Podcast. Magdalena Eder ist Kranken- und Gesundheitspflegerin. Gerade die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig ihr Beruf ist. Was die 24-Jährige über den Stellenwert ihres Berufes denkt, wie sie die Corona-Pandemie erlebt und welche Wünsche sie für die Zukunft hat, das erfährst du in der neuen Folge der Freistunde-Show!

EXTRA: Freistunde-Show mit Michael Meier | 25 und Schäfer: Wie es ist, einen aussterbenden Beruf zu haben

Die Freistunde-Show – jetzt auch als Podcast. Das Leben von Michael Meier dreht sich um 900 Schafe, seine Schafe. Denn Michael ist Schäfer. Für den 25-Jährigen war das schon von klein auf sein Traumberuf. Wie er Geld verdient und ob er eigentlich auch mal einen freien Tag hat, das erfährst du in der neuen Folge der Freistunde-Show!

EXTRA: Freistunde-Show mit Bastien Rieser | Mit der Trompete von Straubing über die USA nach Rom

Die Freistunde-Show – jetzt auch als Podcast. In der Freistunde Show sprechen wir jeden Monat mit außergewöhnlichen jungen Menschen. In der ersten Folge zu Gast: Bastien Rieser. Sein Leben dreht sich um Jazz und seine Trompete. Der 24-jährige Straubinger komponiert, produziert und hat in den USA studiert, wo er Stars wie Justin Timberlake begegnet ist. Wie es dazu gekommen ist und wo sein Weg hingehen soll, das erfährst du in der Freistunde Show!

#4 | Bier als Beruf: Im Gespräch mit Braumeister Martin Huber

Mit manchen Menschen kann man sich stundenlang unterhalten. So auch mit Martin Huber über Bier. Wir sprechen mit dem Braumeister unter anderem darüber, warum alkoholfreies Bier auch ein Bier ist und was der Grund dafür ist, dass wir den „Hopfensaft“ heute überhaupt in der Flasche trinken.

#3 | Wie geht es mit Fridays for Future weiter? Im Gespräch mit Aktivisten

Es war das Thema vor Corona: Fridays for Future und der Klimaschutz. Was ist aus der Bewegung geworden und wie soll es nun weitergehen? Dazu sprechen wir mit vielen Aktivisten aus den Ortsgruppen unserer Region und mit Florian Fischer. Er ist Aktivist aus Erlangen und Sprecher der bundesweiten Arbeitsgruppe Social Media.

#2 | Sexuelle Gewalt: Ein Gespräch über Täter und Opfer mit zwei Sozialpädagoginnen

Theresa schläft, als jemand versucht, ihr den Slip auszuziehen. Die 18-Jährige ist nur eines von vielen Opfern sexueller Gewalt. Zu Gast in der zweiten Folge der Sprechstunde: die Sozialpädagoginnen Christiane Mendler-Härtl und Stephanie Schurz von der Landshuter Interventionsstelle. Wir sprechen über die Motivation der Täter, die Folgen für die Opfer und wie man als Außenstehender helfen kann.

#1 | Im Gespräch mit AfD-Aussteiger Simon Bucher

Warum Simon Bucher trotz Zweifel OB-Kandidat der AfD in Straubing wurde, wie er heute über die Partei denkt und welche schönen Erinnerungen er auch an die Zeit hat – diese Fragen beantwortet Simon in der ersten Folge der Sprechstunde.

-

Der Trailer zum Podcast:

#0 | Darum geht's bei Sprechstunde

Wir stellen den neuen Freistunde Podcast Sprechstunde vor.

Die Sprechstunde läuft auch auf verschiedenen Plattformen:

Spotify

Apple Podcasts

Google Podcasts

YouTube

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading