Nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat sich am Sonntagabend ein 40-jähriger Eichendorfer: Erst verursachte er bei Walchsing betrunken einen Unfall, dann ließ er seine Mitfahrer auch noch verletzt zurück. 

Laut Polizeibericht war der BMW-Fahrer gegen 17.45 Uhr auf der Kreisstraße 83 von Kriestorf in Richtung Walchsing unterwegs. Dort übersah er offenbar den Kreisverkehr, fuhr direkt darüber und überschlug sich mit seinem Fahrzeug. Der BMW landete schließlich auf dem Dach im angrenzenden Acker. Der 40-Jährige stieg daraufhin aus und flüchtete zu Fuß - seine beiden Mitfahrer (18 und 29) ließ er verletzt zurück. Beide mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass auch der Fahrer bei dem Unfall verletzt wurde, leiteten die Rettungskräfte umfangreiche Fahndungsmaßnahmen in die Wege. Der 40-Jährige konnte schließlich etwa zwei Kilometer entfernt in einem Bushäuschen angetroffen werden. Auch er hatte Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass der 40-Jährige unter Alkoholeinfluss stand - ein durchgeführter Test ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Seinen Führerschein musste er deswegen noch an Ort und Stelle abgeben. Zudem muss sich der 40-Jährige nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.