Kinderschuhe und Stofftiere als Mahnmal, dazwischen Grablichter und diverse Plakate mit Protestsprüchen von Eltern, die befürchten, dass ihre Kinder nachhaltig Schaden nehmen durch die politisch verordneten Corona-Einschränkungen. Die Protestaktion "Kinderschuh", die in Sachsen-Anhalt ihren Anfang nahm, ist nach bundesweiter Ausbreitung am Ostersonntag nun auch an das Rathaus Osterhofen geschwappt.