Aktion in Passau Klimacamp am Rathausplatz

Am Passauer Rathausplatz haben Aktivisten ein neues Klimacamp errichtet. Foto: Michael Mone

Am Mittwoch ist am Passauer Rathausplatz mit dem Motto "Protest für Klimagerechtigkeit – Die Politik verschläft die Klimakrise" erneut ein Klimacamp aufgebaut worden. 

In Passau sind in der jüngeren Vergangenheit immer wieder solche und ähnliche Aktionen gestartet worden.

Zudem wurden gerade mit Klimaforderungen wiederholt Bäume besetzt und andere Aktionen durchgeführt. "Das aktuelle KlimaSCHMUTZkonzept der Stadt ist absolut lächerlich. Die geplanten Maßnahmen sind nicht ausreichend, um den nötigen Wandel einzuleiten", so Aktivistin Juliane Diehl. "Wir müssen dringender denn je die Klimakrise bekämpfen und gleichzeitig die Lebensqualität in Passau verbessern: weniger Autos, weniger Abgase, weniger fossile Brennstoffe. Stattdessen brauchen wir mehr Grünflächen, mehr erneuerbare Energien und ein entschleunigtes Leben."

Wie die Aktivisten sagen, diene ihnen das Klimacamp in Augsburg als Vorbild. Die dortige Aktion hat bereits für viel Aufsehen gesorgt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading