Wohl selten haben Beschlüsse des Stadtrats so rasche und unmittelbare Auswirkungen gehabt: Nachdem das Plenum mit satter Mehrheit beschlossen hatte, dass in der Neustadt künftig ein Teil der Parkplätze im Sommer durchgängig als Freiflächen für die dortige Gastronomie genutzt werden dürfen, wurde kurze Zeit später der Pachtvertrag für den "Firmerbräu" unterschrieben. Pächter ist "Zollhaus"- und Dultwirt Patrick Schmidt.

Ohne die Möglichkeit, draußen Stühle und Tische aufstellen zu können, wäre ihm zufolge aus dem Pachtvertrag nichts geworden. "Das hätte sich nicht rentiert - gerade auch mit Blick auf Corona", sagte Schmidt unserer Redaktion. So aber ist der Weg frei für die Wiederbelebung des ältesten Wirtshauses der Stadt.