Ein mit etwa 250 Ferkeln beladenes Traktorgespann ist am Donnerstagvormittag auf einer Landstraße bei Adlkofen umgekippt. Dabei kamen etwa 50 Tiere ums Leben. 

Laut Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 10.45 Uhr im Kreisverkehr zwischen Jesendorf und Pattenbach. Der 48-jährige Traktorfahrer war offenbar etwas zu schnell in den Kreisverkehr gefahren, woraufhin der Anhänger umkippte und in die Böschung stürzte. Geladen waren etwa 250 Ferkel, etwa 50 Tiere verendeten. Die übrigen werden nun verladen und dann mit einem anderen Anhänger transportiert.

Lastwagenfahrer brachten die Ferkel zum eigentlichen Zielort in den Bereich Kumhausen, wo ein Tierarzt die Tiere begutachtete und untersuchte. „Die Tiere mussten schnell behandelt werden. Die Polizei stand dazu im telefonischen Kontakt mit dem Veterinäramt. Der Tierarzt sprach sich dann mit dem Veterinäramt ab, was zu tun ist“, teilte die Pressesprecherin des Landratsamtes, Carina Weinzierl, auf Nachfrage der Vilsbiburger Zeitung mit. Es entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Der Fahrer selbst blieb unverletzt.