Der Verlauf der geplanten Abwasser-Druckleitungen von den Kläranlagen Pattendorf, Reichlkofen und Günzkofen nach Adlkofen steht fest. Bürgermeisterin Rosa-Maria Maurer gibt zudem bekannt, dass die Teichanlage Pattendorf nun auch förderfähig ist, die Gesamt-Ausschreibungssumme von knapp einer Million Euro wird somit zu 90 Prozent von Förderungen gedeckt. Im Frühjahr soll mit dem Bau begonnen werden.

Das Abwasser aus Deutenkofen und dem Südosten der Gemeinde soll künftig gesammelt in die Kläranlage in Adlkofen fließen. Die Leitungen aus den Richtungen Reichlkofen und Günzkofen sollen sich bei Kleinegglkofen treffen und von dort gebündelt nach Norden weiterlaufen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. November 2018.