Hündin Rosi mochte das große Feld bei der Grundschule: Platz zum Herumfetzen, dahinter ein Bach, das Frauchen gleich nebendran auf dem Gehweg. Seit Samstag ist die Wiese von der Gassiroute gestrichen: Jemand hat Giftköder ausgelegt. Rosi hat nur überlebt, weil ihr Frauchen schnell reagiert hat.

"Wir sind immer dort unterwegs", erzählt Sina Fischer. "Wir" - das sind die fünfjährige Golden-Retriever-Hündin Rosi, Chihuahua Klaus Kleber und Frauchen Fischer. Das Feld bei der Grundschule ist längst ein Treffpunkt für Hunde aus ganz Adlkofen: Während Herrchen und Frauli auf dem Gehweg ratschen, tollen die Vierbeiner durch die Wiese. So auch am Samstag, gegen Mittag.